testbild
1|2|3|4
 

Altbau + Neubau

Für den nachträglichen Einbau von Flächenheizung in Bestandsgebäude ist das Kapillarrohrsystem hervorragend geeignet, denn Gewicht und Aufbauhöhe sind gering. Es ist neben der bekannten Estricheinbettung auch für die besonders flache Verlegung auf Bestands-Fußböden designed (8 mm inkl. Vergussmasse) und kann ebenso als Trockenbaufußbodenheizung, -Wandheizung, Trockenbaudeckenheizung bzw. Trockenbaukühldecke installiert werden.  

Denkmal und Energieeffizienz sind kein Widerspruch sondern lassen sich mit dem GeoClimaDesign-System hervorragend vereinen. Oft haben  denkmalgeschützte Gebäuden einen besonders hohen Wärmebedarf, da sie nicht wie ein Standardgebäude isoliert werden können. Hier erfüllt das GeoClimaDesign-System eine Schlüsselfunktion für Energieeffizienz. Auch für hohe Leistungsübertragung ist die Vorlauftemperatur gering. Damit macht das GeoClimaDesign-System den Weg frei für die Wirtschaftlichkeit der Wärmepumpe im Altbau.  

Im Neubau bietet das Kapillarrohr-System neben Komfort und Energieeffizienz zusätzlich einen Gewinn an Bruttogeschossfläche. Die Kapillarmatte ist extra flach und bringt daher dem Bauherrn zusätzliche Raumhöhe bzw. bei der Wandheizung zusätzliche Nutzfläche und besonders in Hochhäusern eine beachtliches Potential zur Vergrößerung der Gesamtgeschossfläche. 

 

mehr: Geo + Solar

 
dekoration
Pfeil linksPfeil rechts
Language