Das Bild zeigt die schematische Darstellung des Kapillarrohrsystems als Fußbodenheizung auf vorhandene Böden.
1|2|3|4
 

Kapillarrohr-Fußbodenheizung auf vorhandenen Böden

 

Verlegung. Die nachträgliche Verlegung der Kapillarrohrmatte auf vorhandene Fußböden wie Estrich, Zement, lastausgleichende Polyester-Dämmplatten oder Trockenestrich wird vor allem in der Altbaumodernisierung angewendet, aber auch im Neubau wenn eine extraflinkes Reaktionsverhalten gewünscht ist, zum Beispiel in besonders sonnendurchfluteten Räumen. Die Kapillarmatten sind mit selbstklebenden Kapillarhelfern konfektioniert und werden einfach aufgeklebt. Danach wird ein 6 – 10 mm dünne Schicht faserarmierter Vergussmasse oder Epoxydharz aufgetragen. Die Vergussmasse kann bereits nach 48 Sunden mit Fliesen, Parkett oder anderen Materialien belegt werden.

 

Vorteile der Kapillarrohrfußbodenheizung auf vorhandener Lastverteilschicht gegenüber Dickrohrmäander Systemen:

Aufbauhöhe nur 6 – 10 mm;

ideal geeignet für den nachträglichen Einbau,

Altbau und Neubau;

geringes Gewicht;

geringere Systemtemperatur für gleiche Leistung;

gleichmäßige Temperaturverteilung;

Parkettbodenheizung;

Allergikerheizung;

schnelle Installation,

schnell Trocknung Vergussmasse (48 Stunden)

 

Technische Daten  

Leistung Heizen / Kühlen:

ausgelegt auf Wärmebedarf / Kühlbedarf mit jeweils energieeffizientesten Vorlauftemperaturen          

Aufbauhöhe Matte: 4,5 mm  

Aufbauhöhe Bauteil: 6 - 10  mm (je nach Vergussmasse und Überdeckung)  

Materialien Bodenbelag: alle Fußbodenheizungsgeeigneten Materialien, sowie auch fußbodenheizungsempfindliche Holze  

COP plus (Leistungszahlsteigerung Wärmepumpe/Heizen): Bitte verbesserte Leistungszahl (COP)  von Ihrem Wärmepumpenhersteller auslegen lassen auf W30, W28, W26 je nach Projekt.

COP plus (Leistungszahlsteigerung Wärmepumpe/Kühlen): Gratiskühlung bei Anschluss an Brunnen oder Sonde möglich. Bei Flächenkollektor oder Luft-Wasser-Wärme-pumpe W16 beim Wärmepumpenhersteller erfragen.

 

 
dekoration
Pfeil links
im Trockenbauauf vorhandene Bödenin Estrich
Language