testbild
1|2|3|4
 

Berliner Energietage 2012

Die Berliner Energietage sind eine Leitveranstaltung für Energieeffizienz in Deutschland. Der deitägige Kongress mit begleitender Fachmesse informiert vom 23. - 25. Mai rund um die Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energieversorgung und Energiedienst- leistungen.

 

Im Innovationsforum Energieeffizienz stellt Frau Vargas, Vorstand der GeoClimaDesign AG, den innovativen SUNBAG vor und erläutert die Funktionsweise, Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten.

Thema: Solarhybrid – Wirtschaftliche Lösung für alle Photovoltaik-Module
Datum: Mittwoch, den 23. Mai 2012
Ort: Ludwig-Erhard-Haus: Fasanenstraße 85, Berlin
Zeit: 14:00 – 17:30 Uhr

Melden Sie sich kostenfrei beim Veranstalter an unter Tel.: 030 201430824.

Der SUNBAG ist ein Solarthermie-Kollektor, der einfach hinter den bestehenden oder neu zu installierenden PV-Modulen fixiert wird. Dort erntet er die überschüssige Wärme der PV- Module und stellt sie dem Wärmesystem des Hauses zur Warmwasserbereitung und Heizung zur Verfügung. Der SUNBAG wird in seinen Abmessungen genau auf die Maße der jeweiligen PV Module des Kunden angepasst.  Darum ist er für die verschiedensten Größen und Fabrikate von PV-Modulen geeignet. Bei großen PV-Anlagen können auch Teilflächen belegt werden, je nach Wärmekonzept des Anwenders

Dank der SUNBAG´s auf der Rückseite der PV-Module arbeiten diese im Sommer effektiver, da sie nicht zu heiß werden. Im Winter steigt der Ertrag, weil der Schnee auf den Modulen abgetaut werden kann. So erhalten die Betreiber einen höheren elektrischen und zusätzlich den thermischen Ertrag über das ganze Jahr.

zurück

Ut dui nunc, ultrices ut, egestas vitae, feugiat ac, tortor. Nullam velit. Nunc ac urna. Nullam sed quam ac turpis porta porta. Aliquam ut sem ut leo mattis ultricies. Aliquam aliquam ligula ut purus
Ut dui nunc, ultrices ut, egestas vitae, feugiat ac, tortor. Nullam velit. Nunc ac urna. Nullam sed quam ac turpis porta porta. Aliquam ut sem ut leo mattis ultricies. Aliquam aliquam ligula ut purus
 
Language